Erfahrungen & Bewertungen zu Vandenberg Immoconsult GmbH Customer reviews & experiences for Vandenberg Immoconsult GmbH. Show more information.
Anrufen

+49 30 233 20 39 80
(Mo - Fr 9-18 Uhr)

Kontakt

Der erfolgreiche Immobilienkauf: 5 essenzielle Tipps von uns für Sie

Im Gegensatz zu anderen Handelsgeschäften, die Sie am Markt tätigen können, benötigt der Kauf einer Immobilie einiges an Vorbereitung. In der Regel handelt es sich um einen Kauf, den Sie langfristig tätigen. Wenn Sie eine Immobilie zur Eigennutzung suchen, ist es in vielen Fällen ein Kauf, den Sie nur einmal im Leben tätigen. Es ist wichtig, dass sie sich in vielen Jahren in Ihrer eigenen Immobilie immer noch wohlfühlen. Prüfen Sie Ihren eigenen Anspruch an die Immobilie und definieren Sie Kriterien, die Sie keinesfalls unterschreiten. So stellen Sie sicher, dass Sie sich nicht in einigen Jahren über den Kauf ärgern. Ein weiterer Aspekt, der einem schnellen und spontanen Immobilienkauf in vielen Fällen entgegensteht, ist der im Vergleich zu anderen Handelsgeschäften hohe Preis, den Sie für den Kauf einer Immobilie zahlen müssen. In der Regel benötigen Sie eine Finanzierung, die Sie beantragen müssen. Oftmals setzt sich die Finanzierung aus verschiedenen Komponenten zusammen. Nicht zuletzt kostet die Suche nach einem passenden Objekt Zeit. Dies gilt vor allem dann, wenn Sie bestimmte Ansprüche an die Lage oder an die Region haben, in der Sie leben möchten. Wir geben Ihnen für den Immobilienkauf fünf Tipps, die Ihnen helfen können, das für Sie passende Objekt zu finden.

Mit unseren 5 Tipps wird Ihr Immobilienkauf garantiert ein Erfolg

Unsere Tipps zum Immobilienkauf können Ihnen helfen, innerhalb eines überschaubaren Zeitraums das Objekt zu finden, das Ihren Ansprüchen genügt und das Sie sicher finanzieren können. Eine gute Vorbereitung des Immobilienkaufs zahlt sich in jedem Fall aus. Ein überstürzter Kauf oder eine unsichere Finanzierung sind Faktoren, die Sie unbedingt vermeiden sollten: Sie können zu einem späteren Zeitpunkt zu Problemen führen. Berücksichtigen Sie, dass ein Immobilienkauf eine langfristige Investition ist. Ihre Lebensumstände, aber auch Ihre Ansprüche können sich während der Zeit des Immobilienbesitzes ändern. Versuchen Sie, möglichst viele Eventualitäten zu berücksichtigen, bevor Sie sich für den Kauf entscheiden. So können sich Ihre Ansprüche und Ihre finanzielle Situation mit dem Verlauf der Jahre ändern. Eine gute Recherche und Vorbereitung zahlen sich aus, wenn Sie auch später noch mit dem Kauf zufrieden sein möchten. Wichtig ist außerdem, dass Sie alle verfügbaren Dokumente prüfen und sich von der Richtigkeit des Angebots überzeugen, bevor Sie den Kaufvertrag unterschreiben. Dies schützt Sie vor bösen Überraschungen, die beim Immobilienkauf leider immer wieder vorkommen.

1. Tipp zum Immobilienkauf: Stellen Sie einen Kostenplan auf und planen Sie die Finanzierung

Der Immobilienkauf ist eine Kapitalanlage, von der Sie vor allem im Alter profitieren. Wenn Sie die Immobilie möglichst früh im Leben erwerben, können Sie die Lasten vor dem Beginn der Rente abtragen. Dies bedeutet, dass Sie im Alter mietfrei wohnen können. So gleichen Sie vor allem in Regionen, in denen die Mieten sehr teuer sind, eine kleine Rentenzahlung aus. Dies wirkt sich beispielsweise bei Familien positiv aus: Wenn ein Elternteil die Kindererziehung übernimmt, geht dies oftmals mit einigen Erziehungsjahren einher. Diese mindern im Vergleich zu Berufstätigen, die voll arbeiten, die Rentenansprüche. Mit der Schaffung von Wohneigentum und dem damit verbundenen mietfreien Wohnen kann der Teil des Einkommens ausgeglichen werden, der sonst für die Miete aufgewendet werden muss. Wenn Sie Eigentum schaffen, das Sie vermieten möchten, profitieren Sie von den Mietzahlungen. In jedem Fall schaffen Sie eine Kapitalanlage, die mit den Jahren wertvoller wird. Dies gilt vor allem für Immobilien, die sich in einer gefragten Region in guter Lage befinden. Die wichtigste Voraussetzung für die Schaffung einer rentablen Kapitalanlage ist die sichere Finanzierung. Hier sollten Sie einige Dinge beachten.

Das zur Verfügung stehende Einkommen berechnen

Die Planung einer Immobilienfinanzierung erfolgt in mehreren Schritten. Zunächst ermitteln Sie das Einkommen, dass Ihnen insgesamt zur Verfügung steht. Dann ziehen Sie Ihre laufenden Kosten ab. Dazu zählen unter anderem Kredite, die Kosten für den Lebensunterhalt und für den Weg zur Arbeit. Beachten Sie, dass die laufenden Kosten für die Immobilie nicht nur aus der Finanzierung bestehen. Sie müssen neben dem Bankkredit auch die Kosten für die Unterhaltung tragen.

Dazu gehören:

+ Kosten für die Heizung

+ Kosten für Strom und die Bereitung von Warmwasser

+ Kosten für Wasser und Abwasser

+ Gebühren für den Schornsteinfeger

+ Müllgebühren

+ Kosten für die Grundsteuer

+ Bildung einer Rücklage für Reparaturen

Beachten Sie, dass Sie für Reparaturen und Sanierungen allein verantwortlich sind. Dies gilt auch, wenn Sie die Immobilie vermieten. Der Mieter muss lediglich Schönheitsreparaturen durchführen. Die Beseitigung größerer Mängel obliegt Ihnen.

Spielraum für die Finanzierung ermitteln

Haben Sie den Betrag ermittelt, den Sie für eine Immobilienfinanzierung aufwenden können, geben Sie diesen Betrag in einen Budgetrechner ein. Dieser rechnet Ihnen den möglichen Kaufpreis für eine Immobilie aus. Wenn Sie Eigenkapital besitzen, rechnen Sie diesen Betrag hinzu. Teurer als der auf diese Weise ausgerechnete Wert sollte Ihre Immobilie nicht sein.

Finanzierungsanfrage stellen

Im nächsten Schritt stellen Sie eine Finanzierungsanfrage bei einer Bank oder Sparkasse. Es empfiehlt sich, mehrere Anfragen zu stellen. So finden Sie heraus, ob Sie eine Finanzierungsanfrage genehmigt bekommen. Die Finanzierungsanfrage ist in jedem Fall unverbindlich, Sie gehen keinerlei Verpflichtungen ein. Wenn das Kreditinstitut grünes Licht gibt, können Sie sich auf die Suche nach einem passenden Objekt machen.

Eigentumswohnungen-aktuelle-vorlegen

2. Tipp zum Immobilienkauf: Legen Sie Ihre Anforderungen an die Immobilie fest

Im zweiten Schritt definieren Sie für sich, welche Anforderungen die Immobilie erfüllen soll. Welche Ansprüche haben Sie an die Lage der Immobilie? Welche Ausstattung wünschen Sie sich? Möchten Sie selbst sanieren oder ein Objekt kaufen, das Sie quasi schlüsselfertig beziehen können? Berücksichtigen Sie die folgenden Tipps für den Immobilienkauf, um das Objekt zu finden, das all Ihre Ansprüche erfüllt.

Die Lage der Immobilie

Die Ansprüche an die Lage einer Immobilie können bei den Bauherren sehr unterschiedlich sein. Wünschen Sie eine zentrale Lage mit kurzen Wegen und nehmen Sie dafür einen kleineren Garten oder eine höhere Lärmbelastung, etwa durch Straßen, in Kauf? Oder möchten Sie ruhig wohnen und dafür länger zur Arbeit und zum Einkaufen fahren? Achten Sie mit Blick auf die Veränderung der Lebenssituation auch auf die Erreichbarkeit von Ärzten und Einkaufsmöglichkeiten. Wenn Sie einen hohen Anspruch an die Freizeitgestaltung haben, sollte dieser ebenfalls befriedigt werden.

Ihr individueller Platzbedarf

Je größer die Immobilie ist, desto höher ist der Preis. In Bezug auf den Platz sollten Sie nur wenige Abstriche machen. Dies gilt vor allem dann, wenn Sie später nicht an- oder ausbauen können. Als Faustregel sollten Sie neben dem Wohn- und Schlafzimmer für jede weitere Person ein separates Zimmer einplanen. Idealerweise gibt es ein weiteres Zimmer für Gäste oder die Ausübung eines Hobbys. Wenn Sie im Homeoffice arbeiten, ist dafür ebenfalls Platz notwendig. Für die Gestaltung der Freizeit sind Keller, Nebengelass oder Garage empfehlenswert, wenn Sie diesbezüglich einen hohen Platzbedarf haben.

Die finanzielle Belastung

Die finanzielle Belastung muss auch in Ausnahmesituationen tragbar bleiben. Berücksichtigen Sie möglich Einkommensverluste durch den Wechsel der Arbeitsstelle, die Geburt eines Kindes, durch Arbeitslosigkeit oder Krankheit. Idealerweise gelingt es Ihnen, die Belastung mit einem Einkommen zu tragen.

Der Energieverbrauch

Die Kosten für den Bezug von Energie sind in den letzten Jahren stark gestiegen. Ein weiterer Anstieg ist nicht ausgeschlossen. Hinterfragen Sie deshalb den Energieverbrauch des Hauses und planen Sie eventuell Sanierungsmaßnahmen zur Energiereduzierung ein. Hierfür können Sie Fördermittel bekommen.

Der Bebauungsplan

Werfen Sie vor dem Kauf einen Blick auf den Bebauungsplan. Sind in den nächsten Jahren größere Bebauungen geplant, die die Situation nachhaltig verändern könnten? Informationen bekommen Sie beim Bauamt der Stadt oder Gemeinde.

Der Grundbucheintrag

Im Grundbuch sollten Sie gemeinsam mit ihrem Partner oder Ihrer Partnerin eingetragen sein. Es sollte keine Kredite oder Auflassungen geben. Ebenfalls ist es wichtig, kein lebenslanges Wohnrecht einzutragen.

Ausstattung und Gesamtzustand der Immobilie

Die Ausstattung und der Gesamtzustand der Immobilie sollten im Verhältnis zum Kaufpreis stehen. Entscheiden Sie, ob Sie Sanierungen vornehmen und dafür weitere Mittel beantragen möchten oder ob Sie den Kauf eines Objekts bevorzugen, in das Sie sofort einziehen können.

3. Tipp zum Immobilienkauf: Das Haus sollten Sie vor Kauf eingehend prüfen lassen

Zu den wichtigsten Tipps für den Immobilienkauf gehört die Prüfung des Objekts vor der Unterschrift unter den Kaufvertrag. Achten Sie in diesem Zusammenhang auf folgende Merkmale und holen Sie gegebenenfalls die Meinung von Experten ein, etwa durch ein Gutachten:

Energieeffizienz

Besitzt die Immobilie eine gute Dämmung und eine moderne Heizungsanlage? Ist dies nicht der Fall, sollten Sie Kosten für eine Sanierung in die Finanzierung einplanen.

Feuchtigkeit, Schwamm und Schimmel

Gibt es derartige Probleme, ist in der Regel eine umfassende Sanierung notwendig.

Schadstoffe

Prüfen Sie, ob das Gebäude mit Asbest, Holzschutzmitteln, PCB oder Formaldehyd belastet ist. Mitunter ist es besser, aufgrund der hohen Folgekosten vom Kauf des Objekts Abstand zu nehmen.

4. Tipp zum Immobilienkauf: Fordern Sie alle wichtigen Unterlagen zur Immobilie an

Für den erfolgreichen Kauf einer Immobilie sind Unterlagen notwendig. Diese bekommen Sie beim Eigentümer oder bei den Behörden. Fordern Sie diese Unterlagen vor dem finalen Kauf zur Ansicht an. So erfahren Sie wichtige Details über den Zustand der Immobilie.

Zu den wesentlichen Unterlagen gehören:

Grundrisse, Lagepläne, Bauunterlagen (sofern vorhanden)
Bei Erbpacht sollten Sie den Pachtvertrag anfordern
Grundbuchauszug – dieser sollte frei von Belastungen sein
Bei Gemeinschaftseigentum (Reihenhaus/Eigentumswohnung) benötigen Sie:

+ Teilungserklärung

+ Abgeschlossenheitsbescheinigung

+ Gemeinschaftsordnung

+ Aufteilungsplan

+ Protokolle der letzten Eigentümerversammlungen

Energieausweis
Auszug aus dem Baulastenverzeichnis (wichtig bei Pfeifenstielgrundstücken)

5. Tipp zum Immobilienkauf: Lesen Sie den Kaufvertrag sorgfältig durch

Sie haben sich für den Kauf einer Immobilie entschieden und möchten einen Termin beim Notar vereinbaren? Die gesetzliche Regelung sieht im Fall von Privatkäufern vor, dass zwischen der Zustellung des Kaufvertrages und dem Notartermin mindestens 14 Tage liegen müssen. Der Kaufvertrag liegt Ihnen also in jedem Fall zwei Wochen vor dem eigentlichen Notartermin vor. Dieser Umstand ermöglicht es Ihnen, den Vertrag in Ruhe zu prüfen und gegebenenfalls einen Experten um Rat zu fragen. Egal wie sehr Sie sich auf die neue Immobilie freuen, nehmen Sie sich in jedem Fall ausreichend Zeit den Kaufvertrag ausführlich zu überprüfen.

Diese Details sollte der Kaufvertrag enthalten:

• Angaben zur Größe, Lage und Ausstattung der Immobilie
• Angaben zu Einbauten, die mit verkauft werden (Einbauküche, Garage, Kamin, Markisen)
• Zusicherung des Verkäufers, dass ihm keine Altlasten wie etwa Schadstoffbelastungen bekannt sind, die nicht im Kaufvertrag genannt sind

Bei Rückfragen sind der Notar, der Makler oder der Eigentümer der Immobilie Ihre Ansprechpartner.

Verkauf-der-Eigentumswohnung

Mit den richtigen Tipps gut vorbereitet auf den Kauf einer Immobilie

Berücksichtigen Sie die Tipps, um gut auf den Kauf der Immobilie vorbereitet zu sein. Je intensiver Sie sich mit dem Objekt beschäftigen, desto besser sind Sie vor bösen Überraschungen geschützt. Scheuen Sie sich nicht, bei Fragen unverzüglich Kontakt mit dem jeweiligen Ansprechpartner aufzunehmen. Wenn Sie Zweifel haben, sollten Sie vom Kauf der Immobilie Abstand nehmen.

Title(Required)
Name(Required)
Datenschutz(Required)