Erfahrungen & Bewertungen zu Vandenberg Immoconsult GmbH Customer reviews & experiences for Vandenberg Immoconsult GmbH. Show more information.
Anrufen

+49 30 233 20 39 80
(Mo - Fr 9-18 Uhr)

Kontakt

Eigentumswohnung in Schöneberg kaufen: Infrastruktur, Demografie & Fakten

Inhaltsverzeichnis

Sie sind auf der Suche nach einer passenden Immobilie in Berlin Schöneberg? In diesem Beitrag werden Sie mit Informationen rund um den Stadtteil versorgt. Dabei gehen wir unter anderem auf die Infrastruktur in Schöneberg ein. Wir klären die Fragen, ob es ausreichend Kindergärten und Bildungseinrichtungen gibt, welche Parteien die Anwohner wählen und wo Sie am besten parken können.

Doch damit nicht genug. Wir möchten, dass Sie ein Gefühl dafür bekommen, wie es sich in Schöneberg lebt. Deshalb geben wir Ihnen Insidertipps, wo Sie die besten Clubs finden, welche Parks besonders ruhig sind und wo Sie am effektivsten einkaufen können. Wir erzählen Ihnen, wo die Schönen und Reichen Berlins am Wochenende entlang schlendern. Außerdem offenbaren wir Ihnen die schönsten Orte und Aktivitäten für die Freizeit – mit Kindern oder ohne.

Alle wissenswerten Informationen rund um die aktuelle Situation am Wohnungsmarkt in Schöneberg erfahren Sie im ersten Teil des Rundumberichts. Lesen Sie deshalb gerne unseren Beitrag „Eigentumswohnung in Berlin Schöneberg kaufen: Kaufpreise, Trends, Lagen & mehr“  und informieren Sie sich über Wohnungs- und Mietpreise, über die schönsten Lagen für Altbau-Immobilien und die neusten Bauprojekte des beliebten Berliner Stadtteils Schöneberg.

Wissenswertes rund um Schöneberg

Wie setzt sich die Bevölkerung Schönebergs aus demografischer Sicht zusammen? Wo werden die Kinder betreut und auf welche Schulen können sie nach dem Kindergartenalter gehen? Welche Straßen werden verwendet, um ins Zentrum der Stadt zu gelangen und welche öffentlichen Verkehrsmittel können genutzt werden? Wie haben die einzelnen Parteien bei der letzten Bundestagswahl abgeschnitten und wo zieht es Kunstinteressierte in Schöneberg hin?

Dies sind einige der interessanten Fragen, die wir Ihnen in diesem Beitrag beantworten werden. Denn wenn Sie auf der Suche nach einer Investitionsimmobilie in Schöneberg sind, dann sind nicht nur Informationen rund um den Wohnungsmarkt wissenswert. Sie möchten ein Gespür dafür bekommen, mit welchem Stadtteil Sie es zu tun haben und welches Ambiente in Schöneberg herrscht.

eigentumswohnung-schoeneberg-kaufen-infrastruktur-demografie-fakten

In welche Ortsteile wird Schöneberg unterteilt?

Der Stadtteil Schöneberg wird in insgesamt sechs Viertel unterteilt. Zugegeben, die Namen und Anzahl der einzelnen Ortsteile sind in anderen Stadtteilen Berlins weitaus ausgeprägter. Doch lassen Sie sich von dieser eher traditionellen Unterteilung nicht täuschen, denn Schöneberg hat so einiges zu bieten und ist sehr viel vielfältiger, als man meinen könnte.

Der Norden Schönebergs wird von der Tauentzienstraße und dem Kurfürstendamm geprägt. Der Stadtteil hat hier ein sehr großstädtisches Flair. Wer möchte, kann am Wochenende durch das riesige Kaufhaus KaDeWe schlendern und sich die neuesten Modelle kostspieliger Modemarken anschauen. Unternehmen wie Dior, Boss, Cartier, Chanel, Gucci, Yves Saint Laurent und Lamborghini stellen ihre teuren Waren in ihren Schaufenstern aus und freuen sich über gut betuchte Kunden.

Das Zentrum Schönebergs wird in das Bayerische Viertel und den Akazienkiez unterteilt. Während im Bayerischen Viertel vor allem wunderschöne Altbauten aus der Gründerzeit stehen, in denen Sie renovierte Altbauwohnungen vorfinden, geht es im Akazienkiez lebhaft zu. Hier befinden sich die Schwulenbars Berlins, die vor allem während des Feierabends und der Wochenenden sehr gut besucht sind. Die verschiedensten Pärchen treffen sich hier, trinken Cocktails und kehren in die hippen Restaurants ein, welche die Straßen säumen.

Im Osten Schönebergs treffen Sie auf einfache Wohnlagen. Es muss jedoch betont werden, dass die Rote Insel mittlerweile durchaus aus ihrem Dornröschenschlaf erwacht ist. Es handelt sich um ein Gebiet im Osten Schönebergs, das von Bahnstrecken eingeschlossen ist. Sein Name stammt aus längst vergangenen Zeiten. Früher lebten hier vor allem Arbeiter, die links orientiert waren.

Im Süden Schönebergs, sowie im Viertel Friedenau lebt es sich hingegen ruhig. Wohnanlagen und Altbauten geben sich hier die Hand. Die Immobilienpreise sind hoch, die Wohnlage dafür allerdings auch entsprechend idyllisch. Im Süden Schönebergs hat man das Gefühl, ländlich zu wohnen. Gleichzeitig befindet man sich weiterhin in Berlin und ist innerhalb kurzer Zeit mit privaten oder öffentlichen Verkehrsmitteln im Stadtzentrum. Friedenau gilt als wahre Oase inmitten der deutschen Hauptstadt. Die Villen stammen aus der Gründerzeit und verfügen über wunderschöne, gepflegte Vorgärten. Ein besonderes Flair, das trotz neuerer, schmuckloser Wohnhäuser erhalten bleibt.

Die Infrastruktur in Schöneberg

Wer mit einem Privatfahrzeug in Schöneberg unterwegs ist, der kann den Stadtring nutzen, die A100. Die Auffahrt befindet sich mitten in Schöneberg über das Kreuz-Schöneberg. Dies wird außerdem durchquert von der B1, die von Norden nach Süden durch Schöneberg führt. Sie heißt je nach konkretem Ort Potsdamer Straße, Hauptstraße oder Rheinstraße. In Schöneberg beginnt auch die A103, die über Steglitz, Zehlendorf und Wannsee auf direktem Weg nach Potsdam führt.

Wer von Osten nach Westen oder Westen nach Osten durch Schöneberg fahren möchte, nutzt dafür die Hauptverkehrsachsen Berliner Straße, die zur Grunewaldstraße wird. Oder aber den Hohenzollerdamm, der zur Pallasstraße wird.

Schöneberg wird von mehreren Buslinien durchzogen, sodass von einer wirklich guten Infrastruktur die Rede sein kann. Wer lieber mit der U-Bahn unterwegs ist, der kann sich mit den U-Bahnlinien U2, U4 und U7 im Stadtteil Schöneberg fortbewegen. Ein wahres Schmuckstück ist der U-Bahnhof Rathaus Schöneberg. Er liegt mitten im Rudolph-Wilde-Park und sieht von außen aus wie eine prachtvoll verzierte Brücke aus den prunkvollen Zeiten Schönebergs. Auch für Menschen, die den Fernverkehr nutzen möchten, gibt es in Schöneberg eine passende Lösung. Seit 2006 verfügt der Stadtteil über den Bahnhof Berlin Südkreuz, einen Regional- und Fernbahnhof. Von hier aus können Sie unter anderem mit dem ICE nach Leipzig und München oder Hamburg fahren.

infrastruktur-schoeneberg

Die demografische Lage in Schöneberg

Der Bezirk Tempelhof-Schöneberg setzt sich aus mehreren Stadtteilen zusammen. Schöneberg wird in den Statistiken in Schöneberg und Friedenau unterteilt. Tempelhof besteht aus Tempelhof, Mariendorf, Marienfelde und Lichtenrade.

Insgesamt wohnen im Bezirk Tempelhof-Schöneberg etwa 350.000 Menschen. 150.000 von ihnen in Schöneberg und Friedenau, wodurch Schöneberg der einwohnerstärkste Teil des Bezirks Tempelhof-Schöneberg ist. In Schöneberg selbst wohnen etwa 122.658 Menschen.

Im gesamten Bezirk Tempelhof-Schöneberg gehören etwa 43.000 Menschen der Altersgruppe zwischen 27 und 45 Jahren an. Die Altersgruppen zwischen 45 und 55 Jahren, sowie 55 und 65 Jahren sind mit jeweils 21.000 Einwohnern ebenfalls stark vertreten. Deutlich kleiner ist hingegen die Gruppe der Kinder. Insgesamt wohnen nur etwa 22.000 Kinder zwischen 0 und 18 Jahren in Schöneberg. Der Anteil junger Paare und Senioren ist in Schöneberg sehr groß. Etwa 63.000 Menschen und somit über ein Drittel der Anwohner Schönebergs hat einen Migrationshintergrund. 36.000 von Ihnen sind ausländische Einwohner und Einwohnerinnen. Dies zeigt wieder einmal, wie vielfältig Berlin ist. Die Anteile liegen jedoch weit unter denen anderer Bezirke, wie beispielsweise Moabit.

Gibt es in Schöneberg ausreichend Kindergärten und Schulen?

Viele der jungen Paare, die in Schöneberg wohnen, sind kinderlos. Trotzdem leben in dem Bezirk insgesamt etwa 22.000 Kinder und Jugendliche unter 18, deren Betreuung und Bildung sichergestellt werden muss. Das Bildungsangebot ist in ganz Berlin knapp. Die Kindergärten sind überfüllt und auch die Grundschulen drohen überzuquellen. Für Eltern, welche die Betreuung und Bildung ihrer Kinder absichern wollen, ist diese Situation alles andere als einfach. Doch widmen wir uns einmal spezifisch dem Stadtteil Schöneberg:

Beginnen wir bei den Kleinsten, den Kindern, die unter sechs Jahre alt sind und deshalb in einem Kindergarten, einem Hort oder einer anderen Kindertagesstätte unterkommen. Für den Bezirk Schöneberg sind 114 solcher Einrichtungen gelistet. Auf der Homepage des Kitanetzes können Sie das Verzeichnis aufrufen und über die Postleitzahl nach Kindergärten und -tagesstätten in der Nähe Ihrer Immobilie suchen.

In Schöneberg sind insgesamt 14 Grundschulen gelistet, in denen Kinder im Grundschulalter unterrichtet werden. Mögliche Sekundarschulen sind die Gustav-Langenscheidt-Schule, die Sophie-Scholl-Schule, die Georg-von-Giesche-Schule, die Friedrich-Bergius-Schule, sowie die Gemeinschaftsschule Schöneberg. Wer auf das Gymnasium geht, dem stehen das Robert-Blum-Gymnasium, das Rückert-Gymnasium, das Paul-Natorp-Gymnasium, sowie das Rheingau-Gymnasium zur Verfügung.

Universitäten gibt es in Schöneberg zwei Stück, nämlich die Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin, sowie die Ism International School of Management.

Die Parkplatzsituation in Berlin Schöneberg

Wie auch in den meisten anderen Bezirken der deutschen Hauptstadt, wird in Schöneberg Parkraumbewirtschaftung betrieben. Das bedeutet, dass die Parkplätze längs der Straßen in den meisten Fällen kostenpflichtig sind. Um hier parken zu dürfen, muss ein Parkticket gelöst werden. Dies soll dazu führen, dass weniger Besucher und Touristen mit privaten Fahrzeugen in Berlin unterwegs sind, sondern stattdessen die öffentlichen Verkehrsmittel genutzt werden. Gleichzeitig wird dadurch gefördert, dass mehr Parkplätze für die Anwohner des Bezirks übrigbleiben. Denn es ist wohl nichts ärgerlicher, als nach dem Feierabend täglich eine Stunde nach einem Parkplatz in der Nähe der eigenen Wohnung suchen zu müssen.

Wer keinen Parkplatz am Straßenrand findet, muss auf ein Parkhaus ausweichen. Im Norden Schönebergs finden Sie das Parkhaus Kalckreuthstraße. Im Zentrum Schönebergs können Sie beispielsweise im Parkhaus Kaiser-Wilhelm-Passage parken. Weitere Alternativen sind das Parkhaus Prager Passage, sowie das Parkhaus KaufMarkt.

schoeneberg-parken

Welche Parteien hat Schöneberg bei den letzten Bundestagswahlen gewählt?

Es liegen leider keine Ergebnisse vor, die allein Schöneberg betreffen. Bei den Auswertungen der Wahlergebnisse wurden Tempelhof und Schöneberg im Bezirk zusammengefasst. Aus diesem Grund beziehen sich die an dieser Stelle genannten Informationen auf den gesamten Bezirk, der insgesamt 231.500 Wahlberechtigte umfasst.

Die Erststimmenanteile verteilen sich wie folgt:

Die meisten Stimmen erzielte die SPD, nämlich 27,1 % der Stimmen. Die Grünen lagen mit 25,1 % auf Platz Zwei und die CDU erreichte mit 21,9 % der Stimmen immerhin Platz Drei.

Wie viele Ärzte und Kliniken gibt es in Schöneberg?

Das Vivantes Auguste-Viktoria-Klinikum liegt an der Rubensstraße im Süden Schönebergs. Ganz in der Nähe befindet sich der Natur-Park-Schöneberger Südgelände, auf den wir in unserem Beitrag „Eigentumswohnung in Schöneberg kaufen: Kaufpreise, Trends, Lagen & mehr“ detailliert eingehen.

Das Geburtshaus Schöneberg liegt in der Dominicusstraße Ecke Hauptstraße im Zentrum Schönebergs und ist sehr leicht über die öffentlichen oder privaten Verkehrsmittel zu erreichen.

Am Wittenbergplatz im Norden Schönebergs gibt es die Klinik am Wittenbergplatz.

Schöneberg zählt somit insgesamt drei Kliniken, in denen Anwohner und andere Patienten behandelt werden.

Die ärztliche Versorgung ist in Schöneberg insgesamt überdurchschnittlich gut. Mehr als 350 Allgemeinmediziner sind im Ärzteverzeichnis gelistet, sodass die Anwohner des Stadtteils zeitnah einen Termin bei dem Arzt ihrer Wahl bekommen.

Kunst, Kultur, Sehenswürdigkeiten und Gastronomie in Schöneberg

Schöneberg ist weitaus mehr als Einkaufsmeile und Wohnort. In diesem Abschnitt unseres Beitrags zeigen wir Ihnen, welche kulturellen und kulinarischen Angebote Sie in diesem Stadtteil Berlins auf keinen Fall verpassen dürfen.

Das Gasometer in Schöneberg besteigen

Wer die Höhe nicht scheut und einen einzigartigen Blick über die Skyline Berlins erhaschen möchte, der sollte unbedingt das Gasometer in Schöneberg besuchen. Berühmt wurde diese Überbleibsel aus längst vergangenen Tagen vor allem durch den Politik-Talk mit Günther Jauch, der zwischen 2011 und 2015 im Ersten ausgestrahlt wurde. Der markante Aussichtspunkt im Herzen Schönebergs beherbergt heute den EUREF-Campus. Hier haben verschiedene Unternehmen aus den Bereichen Energie, Mobilität und Nachhaltigkeit ihren Standort. Wer sich Berlin einmal von oben ansehen möchte, kann eine geführte Tour inklusive Besteigung des Gasometers buchen.

Galerien in Berlin Schöneberg

Künstlerische Freiheit und Vielfalt sind ein fester Bestandteil Schönebergs. Ein Paradebeispiel hierfür ist das Sterntal Café. Es liegt in der Rheinstraße in Friedenau und bietet seinen Gästen genau das, was diese brauchen: in den stilvoll eingerichteten Räumen des Cafés finden sich nachmittags und abends zahlreiche Gäste ein, die hier einen Kaffee mit einem köstlichen Stück Kuchen genießen. Gleichzeitig kann man jedoch auch in der Galerie an einem der angebotenen Workshops teilnehmen oder sich eine Ausstellung ansehen. Ausreichend Freiraum für die Seele und den Körper wird hier ebenfalls geschaffen.

Im Norden Schönebergs ist die Galerie Art Dego einen Besuch wert. Erreichen können Sie diese mit der U7, sowie mit diversen Buslinien. Die Galerie befindet sich in der Kyffhäuserstraße, in der Nähe der Pallasstraße. Interessant ist ebenfalls die Galerie für junge Künstler- und Designer*Innen. Sie liegt in der Grunewaldstraße im Herzen Schönebergs.

berlin-schoneberg

Die schönsten Restaurants in Schöneberg

Das gastronomische Angebot in Schöneberg ist vielfältig, wie die Hauptstadt selbst. Besonders viele Restaurants gibt es im Norden des Stadtteils. Nahe der Einkaufsmeile, sowie der Schwulenbars, finden Sie alles, was das Herz begehrt. Ganz gleich, ob Sie orientalisch, asiatisch, amerikanisch oder europäisch essen möchten, hier reiht sich ein Restaurant an das andere. Im Herzen Schönebergs lässt sich das Restaurant „Das kleine Havanna“ sehr empfehlen. Die Gäste schätzen die karibischen Spezialitäten mitten in Berlin, ebenso wie die freundliche Bedienung und die gemütliche Atmosphäre. Das „Cao Cao“ ist ein vietnamesisches Restaurant mit dem gewissen Wow-Faktor. Das Ambiente ist sehr einladend und das Essen köstlich. Indische Spezialitäten gibt es im „Haveli“, nahe des Viktoria-Luise-Platzes.

Das Rathaus Schöneberg

Wer Schöneberg einen Besuch abstattet, der muss unbedingt auch das Rathaus besichtigen. Ab Ende des 19. Jahrhunderts erhielt Schöneberg Stadtrechte und benötigte somit ein angemessenes Rathaus. Seit der Eingliederung Schönebergs und Friedenaus in Berlin, die 1920 stattfand, dient der Sitz als Rathaus für diese beiden Stadtteile. Während der Teilung Berlins nach dem Zweiten Weltkrieg saß in diesem Rathaus der Bürgermeister Westberlins. Auf dem Rathausplatz fand 1963 die Rede des amerikanischen Präsidenten John F. Kennedy statt, in welcher er den legendären Satz „Ich bin ein Berliner“ aussprach, welcher in die Geschichtsbücher einging.

Fazit

Berlin ist größte Vielfalt auf kleinstem Raum. Keine andere Stadt in Deutschland bringt so viele Menschen aus verschiedenen Kulturen zusammen. In Schöneberg wird Facettenreichtum großgeschrieben. Hier wurden im 20. Jahrhundert die ersten Schwulenbars Deutschlands gegründet, während wenige Straßen entfernt das riesige Kaufhaus KaDeWe seine Türen für gut betuchte Einwohner und Touristen öffnet. Schöneberg ist ein Stadtteil, in dem es sich sehr gut wohnen lässt. Ganz gleich, ob Sie eine Immobilie in einer der bewegten Straßen des Schöneberger Nordens suchen oder lieber eine Eigentumswohnung im ruhigen, grünen Schöneberger Süden suchen – Sie werden fündig.

×
Inhaltsverzeichnis