Erfahrungen & Bewertungen zu Vandenberg Immoconsult GmbH Customer reviews & experiences for Vandenberg Immoconsult GmbH. Show more information.
Anrufen

+49 30 233 20 39 80
(Mo - Fr 9-18 Uhr)

Kontakt

Immobilie in Berlin-Pankow erwerben: Eigentumswohnungen & Häuser – mieten, kaufen & verkaufen

Inhaltsverzeichnis

Der Berliner Bezirk Pankow befindet sich im Osten der Hauptstadt, er grenzt an das Bundesland Brandenburg. Während der Zeit der Teilung lebten Mitglieder der DDR-Regierung in Pankow, der Stadtteil hatte den Status, privilegiert zu sein. Dies ist heute nicht mehr der Fall, Pankow gliedert sich in die anderen Stadtteile ein, das Interesse an Wohnraum ist jedoch im letzten Jahrzehnt gewachsen. Es entstanden unter anderem attraktive Wohnungen in ehemaligen Lofts und Fabrikgebäuden. Bei jungen Familien, aber auch bei umweltbewussten Menschen erfreut sich Pankow heute einer großen Beliebtheit. Dies schlägt sich auf die Entwicklung der Kaufpreise nieder: Die Mieten, aber auch die Kosten für den Kauf von Immobilien sind in den letzten Jahren gestiegen.

Kaufpreisentwicklung für Immobilien in Pankow

Wie im gesamten Berliner Stadtgebiet sind die Kaufpreise auch im Bezirk Pankow deutlich gestiegen. Der Preisanstieg beträgt 12 Prozent für den Erwerb von Eigentumswohnungen und 17 Prozent beim Kauf eines Einfamilienhauses. Der Vergleich bezieht sich auf das zweite Quartal des Jahres 2022, verglichen mit dem zweiten Quartal des Vorjahres. Der durchschnittliche Preis für den Kauf eines Einfamilienhauses in Pankow beträgt 5.386 €/m². Für den Erwerb einer Wohnung zahlen Sie 3.722 €/m².

Immobilie in Pankow kaufen

Mit dem Kauf einer Immobilie in Pankow entscheiden Sie sich für eine Geldanlage, die auch in den nächsten Jahren an Wert gewinnen kann. Dabei spielt es keine Rolle, ob Sie die Immobilie selbst bewohnen oder vermieten möchten. Berlin-Pankow gehört zu den Berliner Stadtteilen, die in den letzten Jahren an Bedeutung gewonnen haben. Dies ist auf die Neubauten, aber auch auf die umfangreichen Sanierungen von Bestandsbauten zurückzuführen. Pankow ist etwas außerhalb der Mitte Berlins gelegen, die Anbindung in die City ist hervorragend. Der Markt ist seit einigen Jahren stark in Bewegung, sodass Sie bei Interesse mit verschiedenen Angeboten rechnen können. Beachten Sie jedoch, dass eine schnelle Kaufentscheidung von Vorteil ist. Interessante Immobilien finden in Berlin-Pankow schnell einen Käufer.

Was kostet eine Eigentumswohnung in Pankow?

Die genauen Kosten für eine Eigentumswohnung in Pankow können Sie nur anhand des konkreten Angebotes erfahren. Analysen bieten Ihnen jedoch anhand von Durchschnittspreisen eine Orientierung, mit welchen Kosten Sie rechnen müssen. Beim Vergleich verschiedener Quellen fällt Ihnen vielleicht auf, dass die Preise unterschiedlich sind. So gibt eine Quelle einen durchschnittlichen Preis von 4.250 €/m² an.

Eine zweite Quelle zeigt Ihnen einen durchschnittlichen Quadratmeterpreis von 4.420 €/m². Diese Quelle gibt weiterhin einen stark schwankenden Preis an, der zwischen 3.962 €/m² und 7.549 €/m² liegt.

Die Abweichung der Werte resultiert daraus, dass die verschiedenen Anbieter mit ihren eigenen Zahlen arbeiten. Somit ist es für Sie hilfreich, wenn Sie sich an einem Preisrahmen orientieren. Dieser liegt in Berlin-Pankow zwischen 4.000 und 5.000 €/m². Die starken Preisschwankungen ergeben sich zudem daraus, dass die Kosten pro Quadratmeter für Wohnungen in einem Neubau aufgrund der modernen Ausstattung deutlich höher sind als für einen Altbau. Hier hängt es vom Sanierungszustand ab. Entspricht dieser noch nicht modernsten Standards, können Sie eine Wohnung häufig zu einem Preis erwerben, der im unteren Bereich der Preisspanne angesiedelt ist.

Was kostet ein Haus in Pankow?

In Berlin-Pankow finden Sie abseits der Hauptstraßen einige kleinere Siedlungen, in denen Einfamilienhäuser stehen. Viele sind zu DDR-Zeiten oder davor errichtet worden. Die Anzahl der Neubauten, die seit der Wende entstanden sind, ist deutlich kleiner. Somit liegen die Preise etwa gleich mit denen beim Kauf einer Eigentumswohnung. Der Preisrahmen liegt zwischen 4.000 und 6.000 €/m². Dabei liefern die Quellen analog zu den Eigentumswohnungen verschiedene Zahlen, da auch hier vorrangig mit eigenen Angeboten gearbeitet wird. Bezogen auf zwei verschiedene Quelle, liegen die Preise bei durchschnittlich 4.300 €/m²  und 5.744 €/m² 
Diese Quelle gibt mit 4.827 – 8.738 €/m² eine sehr hohe Preisspanne für den Kauf von Einfamilienhäusern an. Auch hier gilt es zu beachten, dass das Alter und der Sanierungszustand der Einfamilienhäuser eine große Rolle spielen. Hinzu kommt der Aspekt, dass ein freistehendes Einfamilienhaus deutlich teurer ist als ein Reihen- oder Doppelhaus.

Die Mietpreise in Pankow

Möchten Sie in Berlin-Pankow eine Eigentumswohnung kaufen und vermieten, können Sie mit einer durchschnittlichen Nettokaltmiete von 11,60 €/m² rechnen. Somit liegen die Preise unter der durchschnittlichen Kaltmiete für das gesamte Berliner Stadtgebiet. Diese liegt bei 13,30 €/m². Da die verschiedenen Plattformen die durchschnittlichen Mietpreise aus ihren eigenen Angeboten ermitteln, können Sie den exakten Wert nur dann erfahren, wenn Sie sich konkret für eine Wohnung interessieren. Ziehen Sie verschiedene Quellen zur Recherche heran, bekommen Sie bei den Mietpreisen unterschiedliche Werte. So errechnet eine Quelle einen durchschnittlichen Quadratmeterpreis von 10,10 €/m² , eine andere Quelle ermittelt 11,04 €/m² Beachten Sie, dass es auf dem freien Wohnungsmarkt auch individuelle Preisspannen geben kann, die von den genannten Durchschnittswerten abweichen. Dies gilt primär für Neuvermietungen, bei denen sich Vermieter und Mieter auf einen individuellen Preis einigen können. Auch Wohnungen mit einer sehr luxuriösen Ausstattung oder einer besonders attraktiven Lage können deutlich teurer sein, als es der durchschnittliche Quadratmeterpreis angibt.

Ortsteile und Wohnlagen im Bezirk Pankow

Im Bezirk Berlin-Pankow gibt es insgesamt 13 Ortsteile. Wir stellen Ihnen die ursprünglichen und wichtigsten der Ortsteile kurz vor. Ferner können Sie in weiteren Ortsteilen Wohnungen und Häuser mieten:

Ortsteil Pankow

Der Bezirk Pankow hat einen gleichnamigen Ortsteil, der vorwiegend bei Menschen im mittleren Lebensalter als Wohnlage ausgesprochen beliebt ist. Mit dem Amalienpark finden Sie ein attraktives Naherholungsgebiet, das Sie fußläufig erreichen können. Als beliebte Wohngegend gilt das Kissingenviertel. Einige Häuser gehen auf eine Bauzeit zurück, die zwischen 1925 und 1931 liegt. Das Pankower Tor ist eine der Sehenswürdigkeiten, die über den Ortsteil hinaus bekannt sind. Pankow hat einen großen Bestand an alten, für Berlin typischen Bürgerhäusern, in denen sich die beliebten Altbauwohnungen befinden.

ortsteil-pankow-immobilien

Prenzlauer Berg

Der Prenzlauer Berg ist ein Berliner Bezirk, der bis zum Jahre 2001 eigenständig war. Wenn Sie sich für einen Kauf oder eine Anmietung in diesem Ortsteil interessieren, können Sie sich im Artikel “Eigentumswohnung im Prenzlauer Berg” informieren.

Berlin-Weißensee

Weißensee war bis zur Gebietsreform im Jahre 2001 ein eigenständiger Bezirk. Diese Wohnlage soll in diesem Artikel nicht vertieft werden, gleiches gilt für die Ortsteile Blankenburg, Heinersdorf und Karow, die ebenso wie die Stadtrandsiedlung Malchow früher zu Berlin-Weißensee gehörten und auf die hier nicht näher eingegangen werden soll.

Niederschönhausen

Niederschönhausen ist ein beliebter, eher ruhiger und für den Osten Berlins typischer Stadtteil. Das Schloss Schönhausen mit dem angrenzenden Park ist ein beliebtes Naherholungsgebiet für Jogger, Spaziergänger und Radfahrer. In diesem Schloss lebte einst die Gattin Friedrichs des Großen. Schönholz, der Majakowskiring und das Nordend sind beliebte Wohnlagen im Bezirk Niederschönhausen. Dieser ist mit der S-Bahn perfekt an die Berliner Innenstadt angebunden. In der Beuthstraße 28 gibt es ein Angebot zum Kauf mehrerer Eigentumswohnungen, die sich in beliebter Lage befinden. Wenn Sie Interesse haben, wählen Sie in der Suchfunktion den Bezirk Pankow aus.

Französisch Buchholz

Französisch Buchholz ist ein grüner Bezirk zwischen Karow und Blankenfelde. Hier leben Sie abseits der belebten Großstadt, sind aber dennoch mit den öffentlichen Verkehrsmitteln nah an der City. Parks, ruhige Nebenstraßen und die Nähe zu Brandenburg mit seiner ursprünglichen Natur vereinen das Leben in der Großstadt mit dem Leben im Grünen.

Buch

Berlin-Buch liegt ganz im Nordosten Berlins, der Stadtteil hat sich vorrangig durch das renommierte Klinikum einen Namen gemacht. Der Fluss Panke, der dem Stadtteil seinen Namen gab, fließt in der Nähe, angrenzende Rad- und Wanderwege bieten einen schönen Kontrast zu den Wohnungen, die teilweise während der DDR-Zeit errichtet, nach der Wende aber liebevoll saniert wurden. Sie haben mit der S-Bahn und verschiedenen Buslinien eine optimale Anbindung an die City.

Rosenthal

Rosenthal ist im Westen des Bezirks Berlin-Pankow gelegen. Der Ortsteil grenzt an Niederschönhausen und Wilhelmsruh. Auch aufgrund seiner Nähe zu Mitte liegt dieser Ortsteil sehr zentral. Der Wasserturm ist eng mit dem Stadtteil verbunden, ebenso das jährliche Erntedankfest, das mit einem traditionellen Festumzug verbunden ist.

Blankenfelde

Blankenfelde liegt im Norden des Bezirks Pankow, der Ortsteil grenzt direkt an das Bundesland Brandenburg. Wenn Sie außerhalb der Stadt leben, aber dennoch eine schnelle Anbindung in die City haben möchten, treffen Sie mit diesem Stadtteil eine ausgezeichnete Wahl. Das ehemalige Dorf ist im Gegensatz zu den anderen Stadtteilen sehr dünn besiedelt und bis heute von Feldern umgeben. Sind Sie der Natur verbunden und möchten dennoch in Berlin leben, ist Blankenfelde für Sie die richtige Wahl.

pankow-wohnen

Wilhelmsruh

Wilhelmsruh ist der kleinste Stadtteil des Bezirks Pankow. Er liegt ganz im Osten des Bezirks Pankow und gilt erst seit 2001 als selbstständig. Davor gehörte Wilhelmsruh zu Rosenthal.

Die Milieuschutzgebiete von Pankow auf einen Blick

In Berlin-Pankow gibt es derzeit 14 sogenannte Milieuschutzgebiete (Stand: 2022). Dabei handelt es sich um soziale Erhaltungsgebiete, deren Gesicht und deren Ursprung nicht verändert werden darf. Die Stadt Berlin tut viel dafür, dass die Berliner Kieze in ihrem Charakter nicht verändert werden.

Diese Straßen gehören in Berlin-Pankow dazu:

  • Arnimplatz
  • Bötzowstraße
  • Falkplatz
  • Helmholtzplatz
  • Humannplatz
  • Kollwitzplatz
  • Komponistenviertel
  • Langhansstraße
  • Ostseestraße/Grellstraße
  • Pankow Süd
  • Pankow Zentrum
  • Teutoburger Platz
  • Winsstraße
  • Danziger Straße Ost

Mehr Wissenswertes über die Berliner Milieuschutzgebiete finden Sie auch in einem unserer anderen Beiträge. Lesen Sie hier mehr dazu.

Die Infrastruktur in Pankow

Pankow hat eine hervorragende Infrastruktur, die nicht nur eine perfekte Anbindung an die City, sondern auch innerhalb des Bezirks ein angenehmes Wohnen mit kurzen Wegen verspricht. Sie kommen mit der S-Bahn und mit dem dichten Netz an Bussen, die auch in der Nacht fahren, überall hin. Über die S-Bahn besteht Anbindung zu den Regionalzügen, die ins Umland fahren.

Pankow ist von der Autobahn A 10, dem Berliner Ring, erschlossen und auch die beiden Ringstraßen Danziger Straße und Ostseestraße – Wisbyer Straße – Bornholmer Straße sind von Pankow aus zu erreichen.
Zudem ist Pankow in das Netz der Berliner Radfernwege eingebunden, wie der Radfernweg Berlin–Usedom und der Berliner Mauerweg.
Außerdem ist der Bezirk Pankow an die S-Bahn-Linien S1, S2, S25, S26, S41, S42, S8 und S85 angebunden. Im Bezirk findet sich fast der gesamte nördliche Teil der Ost-Ringbahn mit fünf S-Bahnhöfen. Auch die U2 führt durch Pankow und kann von fünf U-Bahnhöfen bestiegen werden.
Die Regionalbahn-Linie RB27, auch genannt Heidekrautbahn, kann vom Bahnhof Berlin-Karow aus bestiegen werden.

berlin-pankow-infrastruktur

Demografische Lage

Der Bezirk Pankow liegt im Nordosten Berlins an der Grenze zum Bundesland Brandenburg. Der gesamte Bezirk hat 410.716 Einwohner, davon haben weniger als ein Viertel einen Migrationshintergrund. Somit ist der Anteil geringer als im Raum Berlin. Es gibt insgesamt 13 Ortsteile. Mit 103,07 km² ist Pankow nach Köpenick der zweitgrößte Berliner Bezirk. Die Bevölkerungsdichte unterscheidet sich in den einzelnen Ortsteilen, im Durchschnitt beträgt sie jedoch 3.985 Einwohnern pro m².

Die meisten Bewohner sind im jungen und mittleren Lebensalter zwischen 25 und 50 Jahren. In Pankow leben vergleichsweise wenige Kinder und Senioren, die 80 Jahre und älter sind.

Der Ortsteil Pankow hingegen ist mit 5,66 km² und 65.375 Einwohnern wesentlich kleiner. Die Bevölkerungsdichte ist dabei mit 11.550 Einwohnern pro m² wesentlich höher als der Durchschnitt im Gesamt-Bezirk.

Der Stadtteil ist grün und wasserreich. Die Großstadt Berlin präsentiert sich in Pankow von ihrer naturnahen Seite.

Schulen, Kindergärten und Spielplätze

Wenn Sie als Familie im Bezirk Pankow leben möchten, finden Sie eine sehr gute Infrastruktur vor. Es gibt viele Grundschulen, Sie haben bei den weiterführenden Schulen eine große Auswahl aus Gymnasien, Gesamtschulen und Oberschulen. Internationale Kindergärten gibt es ebenso wie klassische und kirchliche Einrichtungen. Auch Förderschulen und berufsbezogene Schulen sind in Pankow vorhanden. In dem grünen Bezirk gibt es in den Parks und Wohngebieten zahlreiche gut ausgestattete Spielplätze. Möchten Sie, dass Ihre Kinder zweisprachig aufwachsen, ist ein Besuch der bilingualen Planatus Schule eine Empfehlung. Für die zweisprachige Früherziehung ist ein Kindergarten angeschlossen.

berlin-pankow-schulen-kindergaerten

Schwimmbäder

In Pankow gibt es mehrere Schwimmbäder, die für alle Bürger, aber auch für den Schulsport und für das Training in Vereinen geöffnet sind. Beliebt sind die Schwimmhallen in Berlin-Buch und das Sommerbad Pankow, das in der warmen Jahreszeit hoch frequentiert ist.

Die Parkplatzsituation in Pankow

Die Parkplatzsituation ist in Berlin-Pankow stark angespannt. Es gibt keine offizielle Parkraumbewirtschaftung und daher kaum Anwohnerparkplätze. Viele Bewohner dringen darauf, dass sich in der Zukunft an dieser Situation etwas ändert, etwa durch eine effiziente Parkraumbewirtschaftung oder eine Verkehrsberuhigung, die nur noch Anwohnern eine Zufahrt in die Nebenstraßen erlaubt.

Parteienanteile

Die genannten Parteienanteile beziehen sich auf den gesamten Bezirk Pankow bei der Bundestagswahl im September 2021. Stefan Gelbhaar vor den Grünen konnte mit 25,5 Prozent das Mandat gewinnen. Auf dem zweiten Platz liegt die SPD, gefolgt von den Linken und der CDU. Auch die AfD und die FDP konnten in das Rathaus einziehen.

Ärzte, Kliniken und Krankenhäuser

Die ärztliche Versorgung im Bezirk Berlin-Pankow ist ausgezeichnet. Es gibt viele niedergelassene Arztpraxen für Allgemeinmedizin und Kinderheilkunde. Zudem können Sie direkt im Bezirk verschiedene Fachärzte aufsuchen. Mit dem Helios-Klinikum in Berlin-Buch gibt es ein renommiertes Krankenhaus. Weiterhin finden sich im Bezirk Pankow verschiedene kleinere Kliniken für die grundlegende Versorgung der Patienten.

Kunst, Kultur und Gastronomie in Pankow

Es gibt zahlreiche Restaurants, Bars und Kneipen, die Interessierten ein abwechslungsreiches Nachtleben bieten. Museen laden ein, die Geschichte zu entdecken.

Museen

Pankow hat mit dem gleichnamigen Museum in der Prenzlauer Allee eine eigene kulturelle Stätte, die sich mit dem Stadtteil und seiner Geschichte befasst. Ebenso gibt es verschiedene Dauerausstellungen, unter anderem in der Kulturbrauerei. Auch das Mach-Mit-Museum für Kinder befindet sich in Berlin-Pankow.

Restaurants

Möchten Sie im Bezirk Berlin-Pankow essen gehen, haben Sie eine große Auswahl an deutschen Restaurants und internationalen Spezialitäten. Viele Restaurants sind bis in die späten Abendstunden geöffnet und ermöglichen in der warmen Jahreszeit, draußen zu sitzen. Zu den beliebtesten Restaurants gehören das junge Pankoff und die Trattoria Rossini, die italienische Spezialitäten anbietet.

Tipps für Unternehmungen und Aktivitäten in Pankow

Wenn Sie in Pankow leben, haben Sie sehr vielfältige Möglichkeiten der Naherholung und Freizeitgestaltung. Dies gilt hauptsächlich dann, wenn Sie der Natur verbunden sind.

pankow-unternehmungen-freizeit

Spaziergang durch den Florakiez und an der Panke entlang

Ein schöner Spaziergang auf gut ausgebauten Wegen, fernab der lauten Straßen führt Sie entlang am Fluss Panke durch den Florakiez. Sie können in diesem Bereich joggen und Fahrrad fahren.

Historischer Spaziergang in Schönholz

Schönholz grenzt an den Bezirk Wedding, durch den heutigen Bezirk zog sich die Mauer. Der Mauerweg ist heute als Fahrradweg ausgezeichnet ausgebaut. Auf den orangefarbenen Stelen erfahren Sie mehr über die Mauertoten. Wenn Sie in der Geschichte weiter zurückgehen möchten, besuchen Sie die Stätten, die den Opfern von Krieg und Gewalt gedenken, darunter auch das sowjetische Ehrenmal.

Filmklassiker entdecken im Kino Blauer Stern

Sie gehen gern ins Kino und schauen am liebsten nostalgische Klassiker und alte Filme? Dann ist ein Besuch im Kino Blauer Stern für Sie genau die richtige Wahl. Das Gebäude ist im Jugendstil erbaut und bietet Unterhaltung in zwei Kinosälen.

Pankow mit dem Fahrrad erkunden

Pankow verfügt über viele schöne Fahrradwege, so den Pankeradweg, der Teil der Radfernverbindung Berlin-Usedom ist. Auch der Mauerweg ist ein gut ausgebauter, weit über die Grenzen der Stadt hinaus beliebter Radweg. Sind Sie gern mit dem Fahrrad unterwegs, finden Sie in Berlin-Pankow ideale Bedingungen.

Laufen in Pankow

Eine Joggingrunde nach der Arbeit oder am Wochenende können Sie in Berlin-Pankow direkt vor der Haustür erleben. In dem eher ruhigen, von viel Grün geprägten Stadtteil finden Sie Parks und ruhige Wege, auf denen Sie Ihre Laufrunden planen können.

Fazit

Berlin-Pankow ist ein Stadtteil im Nordosten Berlins, der seit der Gemeindegebietsreform aus dem Jahre 2001 aus 13 Ortsteilen besteht. Die eher ruhige Lage, das viele Grün, historische Stätten und verschiedene Gewässer machen Pankow zu einer beliebten Wohngegend für all jene, die Ruhe und die Nähe zur City gleichermaßen vorziehen. Die Preise für den Kauf und die Anmietung von Häusern und Wohnungen sind, wie im gesamten Stadtgebiet, in den letzten Jahren angestiegen. Die Wohnlage des zweitgrößten Berliner Bezirks erfreut sich einer großen Beliebtheit, besonders bei Menschen im mittleren Lebensalter.

×
Inhaltsverzeichnis